Login | Register

Editorial: Fracking and urban sprawl: In what sorts of landscapes do we want to live? - Editorial: Fracking und Zersiedelung: In welchen Landschaften wollen wir leben?

Title:

Editorial: Fracking and urban sprawl: In what sorts of landscapes do we want to live? - Editorial: Fracking und Zersiedelung: In welchen Landschaften wollen wir leben?

Jaeger, Jochen A.G. and Walz, Ulrich (2016) Editorial: Fracking and urban sprawl: In what sorts of landscapes do we want to live? - Editorial: Fracking und Zersiedelung: In welchen Landschaften wollen wir leben? GAIA: Ecological Perspectives in Science, Humanities, and Economics, 25 (2). p. 73. ISSN 0940-5550

[img]
Preview
Text (application/pdf)
Jaeger-and-Walz-2016-GAIA_Editorial-Fracking-and-Sprawl.pdf - Published Version
Available under License Creative Commons Attribution.
208kB

Official URL: https://www.oekom.de/zeitschriften/gaia/

Abstract

Der deutsche Bundestag hat am 24. Juni 2016 den von der Koalition ausgehandelten Kompromiss zum Thema Fracking mit großer Mehrheit angenommen. Die neuen Vorschriften setzen der hochumstrittenen Technologie in Deutschland engere Grenzen
als bisher. Ein Moratorium für mindestens fünf Jahre verbietet „unkonventionelles“ Fracking.
Eine wissenschaftliche Untersuchung der Folgen von Fracking auf die Landschaft ist dringend nötig – und eine wachere Diskussion dieser Folgen in der Öffentlichkeit. Denn Fracking wirft nicht nur die Frage auf, welches Wasser wir und unsere Nachkommen trinken werden – sondern auch die, in welchen Landschaften wir künftig leben wollen. Die Diskussion dieser Frage hat in Deutschland gerade erst begonnen; sie wird hoffentlich dazu führen, dass bei der Überprüfung des Verbots von unkonventionellem Fracking im Jahr 2021 die Landschaft angemessen berücksichtigt wird. Transformative Wissenschaft ist gefragt, zu dieser Diskussion einen Beitrag zu leisten.

Divisions:Concordia University > Faculty of Arts and Science > Geography, Planning and Environment
Item Type:Article
Refereed:No
Authors:Jaeger, Jochen A.G. and Walz, Ulrich
Journal or Publication:GAIA: Ecological Perspectives in Science, Humanities, and Economics
Date:6 July 2016
Digital Object Identifier (DOI):10.14512/gaia.25.2.1
Keywords:cumulative effects, fracking, hydraulic fracturing, landscape character, landscape fragmentation, land use conflicts, spatial planning, wildlife
ID Code:981374
Deposited By: JOCHEN JAEGER
Deposited On:26 Jul 2016 16:54
Last Modified:18 Jan 2018 17:53
Related URLs:

References:

Walz, U., Jaeger, J. (2016): Fracking is a significant driver of landscape fragmentation - Folgen von Fracking: Ein neuer Schub der Landschaftsfragmentierung ist zu erwarten. GAIA: Ecological Perspectives for Science and Society 25(2): 99-104.

BMI (Bundesminister des Innern) (Hrsg.). 1985. Bodenschutzkonzeption der Bundesregierung. Bundestags-Drucksache 10/2977. Stuttgart: BMI.

EEA (European Environment Agency), FOEN (Swiss Federal Office for the Environment). 2016. Urban sprawl in Europe. Joint EEA-FOEN report. EEA Report 11/2016. Luxembourg: Publications Office of the European Union. www.eea.europa.eu/publications/ urban-sprawl-in-europe.

Schneidewind, U., Augenstein, K. (2016): Three Schools of Transformation Thinking. The Impact of Ideas, Institutions, and Technological Innovation on Transformation Processes. GAIA: Ecological Perspectives for Science and Society 25(2): 88-93.
All items in Spectrum are protected by copyright, with all rights reserved. The use of items is governed by Spectrum's terms of access.

Repository Staff Only: item control page

Downloads per month over past year

Back to top Back to top